Wanderfreunde Hochspessart - Rothenbuch e.V.

Allgemeines

Wir von den Wanderfreunden "Hochspessart" Rothenbuch e.V. heißen euch herzlich Willkommen auf unserer Homepage. Auf dieser Seite findet ihr alle Infos rund um den Wanderverein. Von unterschiedlichsten Wandertouren, unserem Panoramaweg, über die Geschichte des Wandervereins und seinen Mitglieder, sowie eine Auswahl an Bildern von diversen Ausflügen und Veranstaltungen.

Bericht zur Jahreshauptversammlung
Am Sonntag, 26.03.17 begrüßte Vorstand Harald Orth 28 Mitglieder, sowie unseren 1. Bürgermeister Gerd Aulenbach im Wanderheim zur Jahreshauptversammlung.
Zur Versammlung wurde rechtzeitig im Amts- und Mitteilungsblatt geladen. Die Tagesordnung wurdeSatzungsgemäß veröffentlicht.
Zu Beginn wurde der verstorbenen Mitglieder im Wanderjahr 2016 gedacht.
Anschließend berichtete Harald Orth vom vergangenen Wanderjahr welches ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres stand.
Der Auftakt des Jubiläumsjahres war der Kirchgang am 03.04.16. Zelebriert von Prof. Dr. Rudolf Hasenstab und mitgestaltet vom Musikverein „Spessartklänge“ war dies ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Der anschließende Sektempfang am Kirchplatz bei herrlichem Frühlingswetter fand großen Anklang.
Am 30. und 31.07.2016 fand dann das Jubiläumsfest statt. Zwei Tage lang war für Jung und Alt,Groß und Klein etwas geboten. Ob Hüpfburg, Kletterturm oder die Bilderausstellung, es war für Jedermann etwas dabei. Musikalisch spielte am Samstagsabend die Band Troubardix auf.
Am Sonntag fanden beim ersten Frühschoppensingen unter Begleitung der „Blumenstraßenmusikanten“ Robert Stenger und Klaus Hopp die Ehrungen statt.
Die Ehrungen vom Spessartbund übernahm Dr. Gerit Himmelsbach.
Der Sonntagnachmittag wurde von der 61. Gausternwanderung bestimmt die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in Rothenbuch stattfand.
Die dritte und abschließende Veranstaltung war am 16.10.17 der Panoramaweglauf mit Erbsensuppenessen. Bei herrlichem Herbstwetter waren nur wenige Läufer der Einladung gefolgt, so dass beschlossen wurde, den Lauf nicht mehr stattfinden zu lassen. Harald Orth dankte nochmal allen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Kulissen.
Weiter berichtete Harald Orth von zwei Zusammenkünften der Vorstände im Gau Aschafftal sowie mehreren Versammlungen bezüglich der Zukunft des Spessartbundes. Mit einer erfreulichen Nachricht beendete Harald Orth seinen Vortrag. Die Mitgliederzahl sei im vergangenen Jahr um 11 Personen gestiegen, so dass der heutige Stand 240 Mitglieder umfasst.
Die Wanderwartin Michaela Orth berichtete, dass auch trotz des Jubiläumsjahres mit seinen vielen Feierlichkeiten das Wandern nicht zu kurz kam. Insgesamt standen auf dem Wanderplan 28 Wanderungen. Es wurde bei allen Wanderungen eine Strecke von insgesamt 294 Kilometern zurückgelegt. Insgesamt nahmen an unseren Wanderungen 733 Personen teil. Höhepunkte des vergangenen Wanderjahres waren, die Wanderung zur Karfreitagsprozession nach Lohr, die Zweitagestour um Hammelburg, unsere 1. Kanutour auf der Saale und die Viertagesfahrt in die Wachau.
Rege Teilnahme gab es auch bei den Seniorenwanderungen. Eine besondere Wanderung fand am 21. Juli statt. Hier zeigte unser ehemaliger Vorstand Theo Körner Bilder aus vergangener Zeit im Wanderheim.

Unsere Wanderwartin nahm an der Wander- und Wegwartetagung des Spessartbund e.V. am 19.03.2016 in Hösbach teil. Gelenkschonendes Wandern, ein Rückblick auf das vergangene und eine Vorschau auf das kommende Jahr im Spessartbund waren hier die Hauptthemen.
Mit dem Dank an alle Wanderführer schloss sie ihren Bericht.
Günther Hasenstab berichtete in seinem detaillierten Kassenbericht über unsere Vereinsvermögen. Dieses sei im letzten Jahr um fast 2000 € geschrumpft, doch wurde in die Zukunft des Vereins investiert und genau dafür sei das Geld da. Die Kassenprüferinnen Petra Hasenstab und Birgit Schell-Eich bestätigten eine ordnungsgemäße und korrekte Kassenführung.
Unser Wegewart Manfred Wolf berichtete von der Wegarbeit. Die Koordination der Wegemarkierung hat letztes Jahr sehr gut geklappt und wir haben die über 80 km Wanderwege wieder vorbildlich überprüft und nachmarkiert.
Nachdem alle Fachwarte und ihre Berichte abgegeben hatten wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Unsere 1. Bürgermeister Gerd Aulenbach bedankte sich in seinem Grußwort für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Wanderfreunden. Für die Feierlichkeiten 2018 zum 700-jährigen Dorffest werden wir auch gebraucht. Vor allem warb er dafür, die „12 Stunden im Räuberland“ tatkräftig zu unterstützen, da wir als Wanderverein hier die besten Ansprechpartner sind. Weiter berichtete Gerd Aulenbach über den Stand der Vorbereitungen zur 700-Jahrfeier.
Vorstand Harald Orth bedankte sich bei unserem Bürgermeister für seine Grußworte und sein Kommen und kam nun zu dem wichtigsten Tagesordnungspunkt der Versammlung, die geplante Neustrukturierung unseres Dachverbandes, dem Spessartbund e.V.
In einer kurzen Zusammenfassung verlas unser Vorstand Harald Orth nochmals alle Fakten, angefangen von mehreren Versammlungen und Tagungen bezüglich diesem Thema „Umstrukturierung“ an denen er teilgenommen hatte, bis hin zu dem an alle Vereinsmitglieder verteilten „Brief an alle Spechte“ vom Spessartbund selbst. Er berichtete von den Rückantworten der Vereinsmitglieder, die zu 95% positiv, aber auch kritisch waren.
Die Hauptpunkte der Umstrukturierung im Spessartbund wurden nochmal angesprochen, erklärt und die Kandidaten, die den Spessartbund in Zukunft vertreten möchten vorgestellt. Der wohl entscheidende Punkt ist die Einführung einer hauptamtlichen Geschäftsführung, die als eine Stelle mit 20 Wochenstunden geplant ist. Um dies finanzieren zu können, benötigt der Spessartbund e.V. von jedem Mitglied 3,50 € mehr Jahresbeitrag.
Vor der Beschlussfassung verlas unser Vorstand nochmals die Festlegungen aus unserer Satzung bezüglich Abstimmungen auf Jahreshautversammlungen und anschließend wurde per Handzeichen einstimmig folgender Beschluss gefasst:
Beschluss: „Die versammelten Mitglieder der Wanderfreunde „Hochspessart“ Rothenbuch e.V. haben sich durch die ausreichenden Informationen vom Spessartbund e.V. selbst, sowie von der Vorstandschaft der Wanderfreunde „Hochspessart“ Rothenbuch e.V. über die geplante Umstrukturierung im Spessartbund informiert und sind mit dieser Umstrukturierung im Spessartbund einverstanden. Die Wanderfreunde „Hochspessart“ Rothenbuch e.V. bleiben auch weiterhin eine Ortsgruppe im Spessartbund e.V.“
Unser Vorstand bedankte sich für diese einstimmige Beschlussfassung und kam daraufhin zum nächsten Punkt der Tagesordnung, der nun nötigen Beitragsanpassung.
Nach einem witzigen Vergleich, was denn die die Höhe der benötigten Beitragsanpassung bedeutet, kam unser Vorstand zum ernsten Teil zurück und berichtete von der Diskussion, die die Vorstandschaft in der letzten Ausschusssitzung hierzu geführt hatte.
Daraufhin hatte der Vereinsausschuss beschlossen, den Beitrag lediglich um die vom Spessartbund e.V. benötigten 3,50 €/Mitglied zu erhöhen, auch wenn das ein „Krummer“ Betrag wird, aber wir möchte hier ein Zeichen setzten, denn dem Verein selbst geht es finanziell gut.
Die Vorstandschaft der Wanderfreunde „Hochspessart“ Rothenbuch e.V. stellte folgenden Beschluss zur Abstimmung und bat die Versammlung diesem Beschluss zuzustimmen:
Beschluss: Die Versammlung beschließt, den jährlich fälligen Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen von 12 € auf 15,50 € zu erhöhen, gleichzeitig erhöht sich der Familienbeitrag von 24 € auf 31 €.
Der Beitrag für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr bleibt unverändert bei 3 €
Auch diesen Beschluss fasste die Versammlung einstimmig.
Beim letzten Punkt „Wünsche und Anträge“ gab es einen Änderungswunsch bezüglich unserer Auszeichnungsfeier und eine gerne aufgenommene Idee von unserem 1. Bürgermeister Gerd Aulenbach, zukünftig doch den sehr schönen Wanderplan nach Erscheinen an alle Vereinsmitglieder zu verschicken.
In seinem Schlusswort bedankte sich unser Vorstand Harald Orth nochmals bei der gesamten Vorstandschaft, bei den Ausschussmitgliedern, den Fachwarten, allen Wanderführern, unserer Fahnenabordnung , allen Helfern bei den Arbeitseinsätzen und allen anderen, die in irgend einer Weise am Vereinsgeschehen teilgenommen oder mitgeholfen haben, ohne die Helfer wäre dieses Jubiläumsjahr nicht möglich gewesen.
Er wünschte allen ein schönes Wanderjahr und bat darum an den angebotenen Wanderungen und Veranstaltungen teil zunehmen.
Um 15:20 Uhr schloss der Vorstand die Versammlung.
gez. Michaela Orth



Informationen über unseren Dachverband, den Spessartbund e.V. findet ihr unter www.spessartbund.de


Sie wollen Mitglied werden?
Hier können Sie sich die Beitrittserkärung downloaden und ausdrucken -
Beitrittserklärung

logo